tdmsystems
Kundenlogin X

TDMshopcontrol

Die Software für den transparenten Werkzeugkreislauf

TDMshopcontrol erfasst den gesamten Werkzeugkreislauf von der Bedarfsplanung über die Montage, die Voreinstellung, den Werkzeugeinsatz an der Maschine bis hin zur Demontage. Für jeden Fertigungsauftrag wird der Werkzeugbedarf unter Berücksichtigung des Maschinenbestandes kalkuliert. Es stehen zeitgenau die richtigen Werkzeuge zur Verfügung, fehlende oder falsch eingestellte Werkzeuge gehören der Vergangenheit an. Das senkt die werkzeugbedingten Maschinenstillstände auf ein Minimum. Auch überflüssiger Logistikaufwand sowie unnötige Demontage von Werkzeugen fallen weg. Ihre Werkzeugvorbereitung wird effizienter, Ihre Fertigungsprozesse sicherer und Ihre Maschinen tun das, was sie sollen: produzieren!

Funktionen

  • Anlegen und Verwalten von Fertigungsaufträgen (auch über ERP-Schnittstelle möglich)
  • Berechnung des gesamten Werkzeugbedarfs (brutto):

    • für alle im Fertigungsauftrag aufgeführten Werkzeuge
    • bezogen auf die Losgröße des Auftrages, unter Berücksichtigung der Standzeit der Werkzeuge sowie der Einsatzzeit der Werkzeuge

  • Bilanzierung des Werkzeugbedarfs (netto):

    • Vergleich Werkzeugbedarf / Auftrag und Werkzeugbestand an der Maschine
    • Ergebnis wird als Kommissionierauftrag zur Werkzeugbereitstellung ausgegeben
    • rechtzeitige Verfügbarkeitsprüfung der Werkzeuge (in Verbindung mit dem TDM Lagermodul) 

  • Optimale Werkzeugbereitstellung:

    • Ermittlung der Werkzeuge, die noch zu montieren oder einzustellen sind durch die
    • Bereitstellung von Lagerentnahme- und Montagelisten
    • idealerweise sind die Voreinstellsysteme zwecks Soll- und Istdatenaustausch auch an TDM angebunden

  • Organisation der Maschinenbe- und entladung:

    • Abgleich der Werkzeugentnahme mit anstehenden Fertigungsaufträgen
    • Kurze, effiziente Rüstzeiten durch optimale Vorbereitung sowie Listen zur Organisation der Demontage

  • TDMshopcontrol kann jederzeit einen Überblick über die Werkzeugbestände an den Maschinen bzw. Kostenstellen in Verbindung mit dem Status des Fertigungsauftrags aufzeigen

Vorteile

Prozessoptimierung

Optimierte Prozesse
Minimierung der Werkzeugvorbereitung durch die Kalkulation des Werkzeugbedarfs/Auftrag durch das Erstellen von Differenzlisten sowie Be- und Entladelisten.

Kosteneinsparungen

Kosteneinsparung
Erhöhte Werkzeugrentabilität durch sichere Werkzeugbedarfsplanung, optimalen Werkzeugeinsatz und lückenlose Überwachung des Werkzeugeinsatzes.

Zeitreduzierung

Zeiteinsparung
Reduzierung der Zeitaufwendungen für die Auftragskommissionierung: Lagerentnahme, Montage und Voreinstellung der Werkzeuge.

  • BroschüreExcellence in Tool Lifecycle Management (pdf)
ia youtube linkedin