tdmsystems
Kundenlogin X

TDM next generation läutet Industrie 4.0 – Zeitalter für Werkzeuge ein

Das neue Hauptrelease TDM 2017 bietet großartige Softwarefeatures und vielfältigen Nutzen

TDM next generation

TDM 2017, „TDM next generation“, basiert auf einer komplett überarbeiteten Softwarebasis, die die Werkzeugdatenverwaltung fit macht für die Anforderungen an eine Industrie 4.0 Lösung der Zukunft. Damit können die Anwender sowohl TDM als auch TDM Global Line Module kombiniert einsetzen. Die Anwendungen bauen auf einer gemeinsamen Datenbasis auf, können aber mit unterschiedlichen Softwarearchitekturen arbeiten. TDM 2017 nutzt eine klassische 2-Tier-Architektur für eine direkte Kommunikation mit Server und Datenbank. TDM Global Line nutzt eine 3-Tier-Architektur mit zwischengeschalteten ISS-Applikationsservern von Microsoft. Sie führen alle Berechnungen durch und sorgen so für einen wesentlich effizienteren Datentransfer. Die Applikationsserver sind frei skalierbar und bedienen praktisch beliebig viele User weltweit. Auch das Downloaden von Werkzeugdaten aus Katalogen oder aus dem TDM Daten- und Grafikgenerator geht damit einfacher und flotter von der Hand.

TDM 2017 - überzeugende Merkmale

  • individuelle Skalierbarkeit von der Einplatz- bis zur globalen TLM-Installation mit zentralem Server und
  • eine einheitliche Datenbank für alle Module und Anwendungen
  • extrem performante Anwendungen mit TDM Global Line durch den Einsatz von ISS-Applikationsservern von Microsoft und der 3-Tier-Architektur
  • die neue Softwarearchitektur (3-Tier) ermöglicht den Einsatz von modernsten Schnittstellentechnologien, von neuen mobilen Endgeräten, wie z.B. Tablets und die Einbindung von Webanwendungen
  • gleichzeitig ist ein einfaches Upgrade bestehender TDM Installationen auf die neue Plattform ohne aufwändigen Systemwechsel möglich
  • die referentielle Integrität der Datenbank verlegt die Abhängigkeit der Daten untereinander auf die Datenbank; damit wird langfristig eine bessere Datenqualität aufgebaut, zudem wird die Durchführung von Updates einfacher

Kunden gehen ohne Systemumbruch in die Zukunft

Bei vielen Anwendern sind die TDM-Module tief im Workflow eingebettet und sollen langfristig lauffähig bleiben. Eine Weiterentwicklung des Systems ohne Systemwechsel für die Anwende war das Ziel – und dies wurde erreicht durch die Trennung von Anwendungsdaten und Anwendung.  Dadurch verbessern sich auch die Datenqualität, Sicherheit, Service und die Durchführung von Updates, die nur noch zentral auf dem Applikationsserver aufgespielt werden. Mit TDM 2017 vereinfacht sich aber auch das Schnittstellenhandling und der Einsatz von On-Demand- und Browserlösungen, die sich mit On-Site-Lösungen kombinieren lassen.

Highlights TDM 2017

  • TDMsearch: die neue, innovative Werkzeugsuche nach den Prinzipien einer Volltextsuche mit semantischen Filtermöglichkeiten. Suchen Sie Ihre Werkzeuge nach beliebigen Suchbegriffen und filtern Schritt für Schritt das richtige Werkzeug.
  • TDMimport: dies ist ein zielgerichteter, automatischer Import von Werkzeugdaten aus verschiedenen   Quellen – sowohl  aus externen Systemen wie aus Altbeständen. Mit der freien Definition von Datenfeldern, die importiert werden sollen, können auch bestehende Datensätze mit neuen Informationen, wie z.B. Schnittdaten umfassend erweitert werden.
  • Virtueller 3D-Komplettwerkzeugzusammenbau der Extraklasse: der neue Komplettwerkzeugzusammenbau im virtuellen 3D-Raum ermöglicht völlig neue Ansichten auf das Komplettwerkzeug und visualisieren sofort die Plausibilität des Zusammenbaus.
  • TDMcheck: analysiert die Vollständigkeit und Logik von Daten und Prozessen in der gesamten TDM-Anwendung  und zeigt Verbesserungspotenziale auf.
  • Intelligentes Datenkonzept: Neue Daten lassen sich unabhängig vom Stand der Software einspielen, maximale Flexibilität ist sichergestellt
  • Neue mobile Lagerverwaltung mit TDM Flex Crib: diese neue Browserlösung für Lagermanagement ist ein Addon zu TDM Global Line und ermöglicht ein flexibles und mobiles Handling aller Buchungs-/Verwaltungs-/ und Reportingaktivitäten in Ihrem Werkzeuglager.
ia youtube linkedin